Portrait Franziska Feldsieper

Wie schön, dass Sie mehr über mich erfahren möchten

1961 in Hamburg geboren lebe ich bereits seit 1984 in Bayern. Ich bin verheiratet und lebe in Weilheim / Oberbayern.

Sprache in Wort und Schrift hat mich schon seit meiner Schulzeit fasziniert. Die richtigen Worte zur richtigen Zeit – sie können Trost spenden, Spaß und Freude machen, anregen, aufbauen, Orientierung geben und sogar Halt.

Ich habe viele Jahre als Freie Autorin und Journalistin für verschiedene Zeitungen gearbeitet und ein Buch veröffentlicht.

Schon seit Jahren haben mich Freunde und Verwandte immer wieder gebeten, ob ich ihnen nicht einen Text schreiben könnte. Sie mussten bei verschiedenen Anlässen eine Rede halten, waren aber ratlos, weil ihnen selber nichts einfiel. Oder sie hatten eine gute Idee, fanden dafür aber nicht die richtigen Worte.

Ich habe da gern geholfen und es war immer ein Erfolg, denn in der Region meines Wohnortes bin bereits seit vielen Jahren als Trauerrednerin, Trauerbegleiterin und auch Hochzeitsrednerin bekannt und gefragt.

Sie möchten wissen, ob ich Germanistik, Soziologie oder sonst etwas studiert habe? Nein, ich bin weder Germanistin noch Soziologin noch sonst eine irgendwie geartete -istin oder -ologin. Ich habe das Gefühl für Sprache und Ausdruck von meinen Eltern geerbt, durch die Lektüre unzähliger Bücher aus vielen Epochen abgerundet und einfach immer gern und begeistert geschrieben. Auch die nächste Generation meiner Familie hat das Talent geerbt und mein Sohn ist inzwischen selber als Werbetexter beruflich „in Sachen Sprache“ unterwegs.

Ich möchte Ihren Rede-Auftritt mit dem optimalen Text unterstützen. Mit einem professionellen Skript und Worten, die zu Ihnen passen. Damit können Sie selbstbewußt und überzeugend auftreten – vor welchem Publikum auch immer. Reden und das Lampenfieber überwinden müssen Sie allerdings selber.

Neugierig geworden? Dann schreiben Sie mir doch einfach eine Mail an .

Ich melde mich bei Ihnen, am besten telefonisch, und dann können wir ganz unverbindlich abklären, ob ich die richtige Redenschreiberin für Sie bin. Ich freue mich auf Sie!