Trauerreden

Persönliche Trauerreden, die berühren.

Eine Rede zu schreiben braucht immer Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl. Aber ganz besonders viel davon braucht es, wenn man einen verstorbenen Menschen gut verabschieden möchte. Die Rede und die Trauerfeier soll die Persönlichkeit des Menschen noch einmal sichtbar machen und gleichzeitig die Angehörigen trösten und stärken. Trauerreden sind für mich absolute Herzensangelegenheiten, ich schreibe sie sehr gern. Denn aus eigener, leidvoller Erfahrung als Angehörige weiß ich, wie bitter es sein kann, wenn ein Abschied misslingt, weil die Rede nur salbungsvolles, inhaltloses „Blabla“ war. Weil die Trauerfeier nach „Schema F“ abgespult wurde.

Am idealsten ist es natürlich, vor Ort einen Menschen zu finden, der eine wirklich erstklassige Rede schreiben und die ganze Trauerfeier ausrichten kann. Leider haben aber viele Menschen in ihrer Umgebung niemanden, dem sie genau das zutrauen: eine persönliche Rede zu schreiben und zu halten, die alle Stimmungen anspricht. Die zum Lächeln oder sogar zum Lachen bringt, aber auch Raum für Tränen und Nachdenken lässt. Die einen guten Beginn des Trauerweges ermöglicht, der so wichtig ist.

Wenn Sie also bei einer Trauerfeier für einen lieben Menschen eine wirklich berührende Rede halten möchten, die in Erinnerung bleibt und die Angehörigen sagen lässt „Der Anlass war traurig, aber der Abschied war so schön!“, dann sind Sie bei mir richtig. Auf Wunsch berate ich Sie auch gern, welche Elemente bei Trauerfeiern immer besonders berühren und wie Sie diese Elemente stimmig in den Ablauf der Feier integrieren können. Ich verfüge über einen großen Erfahrungsschatz, den ich gern mit Ihnen teile.

Um ein besseres Gefühl für meine Reden zu bekommen, können Sie eine Musterrede lesen.

Wenn Sie die Rückmeldungen meiner Kunden bei mir vor Ort in Oberbayern lesen möchten, dann besuchen Sie doch einfach meine entsprechende Webseite.